Prozessrechner

Anlagenüberwachung mit dem Siempelkamp NIS-Prozessrechner

In der Prozessrechneranlage – dem Herzstück der Anlagenüberwachung im Kraftwerk – laufen alle für den Betrieb, die Steuerung und die Überwachung einer Anlage notwendigen Informationen zusammen. Eine wesentliche Rolle spielt dabei die Auslegung der Prozessrechneranlage als offenes System. Damit können Daten aus vorhandenen Anlagensystemen über bestehende bzw. einfach anzupassende Schnittstellen erfasst werden. Der Rechner kann die Signale der unterschiedlichen Steuerungseinheiten miteinander verknüpfen und bewerten. Dadurch wird eine Visualisierung des Anlagenzustandes in Melde- und Anlagenbildern sowie die exakte Auswertung von Messwerten ermöglicht. Dem Anlagenfahrer werden so alle notwendigen Informationen zum Fahren der Anlage zur Verfügung gestellt. So wird auch das frühzeitige Melden von Störungen gewährleistet.

Die Prozessrechneranlage kann in einem Kraftwerk durchaus als Herzstück der Anlagenüberwachung angesehen werden.

Weitere Informationen:
Prozessrechneranlagen

Prozessrechner-Austausch im Kernkraftwerk Mühleberg: Komplexe Leistung, die auf Anhieb "sitzt"!

Weitere Informationen:
Der Prozessrechner im KKW Mühleberg