Primärkreisdekontamination

Effektive und umfassende Reduktion der Dosisleistung im KKW

Das von Siempelkamp NIS entwickelte ASDOC-Verfahren dient zur effizienten Dekontamination des Primärsystems sowie der Hilfssysteme in einem Kernkraftwerk unter Nutzung des vorhandenen Betriebsmediums und der kraftwerkseigenen Betriebssysteme:

A S D O C = Advanced System Decontamination by Oxidizing Chemistry.

Während des Leistungsbetriebs eines Kernkraftwerks werden bei einer Betriebstemperatur von > 180°C auf den mediumbenetzten Innenflächen der Rohrleitungen und Komponenten oxidische Schutzschichten gebildet. Hierbei werden Radionuklide in die Oxidmatrix eingebaut. Das Ziel des chemischen Dekontaminationsverfahrens ist es, diese Oxidschicht aufzulösen und in Lösung zu halten, um die dort miteingebundenen Radionuklide entfernen zu können. Die Durchführung des ASDOC-Verfahrens kann so lange erfolgen, bis das gewünschte Dekont-Ergebnis erzielt wurde: Die Radionuklid-Belegung von Metalloberflächen wird dabei soweit abgesenkt, das das metallische Material einer freien Wiederverwendung oder Einschmelzung zugeführt werden kann.

Das ASDOC-Verfahren bietet folgende innovative Vorteile:

  • Durchführung der Primärkreisdekontamination mit KKW-eigenem Betriebspersonal, während Prozesssteuerung außerhalb des Containments durch die Siempelkamp NIS erfolgt
  • Kein aufwändiger Aufbau von Equipment im Strahlenfeld
  • Keine Öffnung des Primärkreises notwendig: das Kühlwasser wird nicht über externe zusätzliche Einrichtungen geführt, was die Gefahr einer Leckage deutlich reduziert
  • Ausschließliche Entstehung löslicher Verbindungen und kein Ausfall von Oxidprodukten
  • Geringer und gut steuerbarer Einsatz der Chemikalien
  • Reduzierter Anfall kontaminierten Abfalls .

Für die chemische Dekontamination von DWR- und SWR-Primärsystemen und der Hilfssysteme im Kernkraftwerk hat die Siempelkamp NIS Ingenieurgesellschaft das ASDOC-Verfahren entwickelt. Dieser chemische Dekontaminationsprozess wird unter Nutzung der kraftwerkseigenen Betriebssysteme durchgeführt.

Weitere Informationen:
ASDOC – Verfahren zur chemischen Dekontamination von Primärsystemen