Stilllegungskostenermittlung

Verlässliche Kalkulationen in allen Stilllegungs- und Rückbauphasen

Bei der Durchführung von Stilllegungsprojekten übernimmt die Siempelkamp NIS eine Vielzahl von Leistungen. Die Kalkulation von Personal- und Sachkosten auf Basis der Inventardaten einer Anlage und mit Hilfe von Erfahrungswerten aus Umrüst- und Revisionsmaßnahmen sowie Stilllegungsprojekten spielt in Hinblick auf die Planung und Finanzierung der Stilllegung eine wesentliche Rolle. Das Wissen und Können erfahrener Experten ist für die Durchführung einer Stilllegung auf der Basis einer verlässlichen Kalkulation unverzichtbar. Das Programmsystem CORA-CALCOM für die Planung von Stilllegungsprojekten, Ermittlung von Kosten, Personalaufwand und Strahlenbelastung sowie der Komponentenerfassung mit integrierter Abfallentsorgungsplanung stellt für die Fachleute der Siempelkamp NIS ein zuverlässiges und langjährig erprobtes Tool für die exakte und komplette Ermittlung dieser Kosten dar.

Der Rückbau eines Kernkraftwerks stellt jeden Betreiber vor große Herausforderungen. Alleine der Abriss des gesamten Areals eines typischen Kernkraftwerks bis zur „grünen Wiese“ verschlingt ca. eine Milliarde Euro. Im KKW Biblis führte diese Aufgabe zu einer innovativen Idee für mehr Planungssicherheit zusammen mit der NIS Ingenieurgesellschaft – und einem Verfahren, das nur dem Namen nach mit einem Casinospiel zu tun hat...

Weitere Informationen:
„Monte Carlo“ liefert Innovations-Push: Neues 3-D-Aktivierungsverfahren für den Rückbau

CORA-CALCOM ist ein Programmsystem für die Planung von Stilllegungsprojekten, Ermittlung von Kosten, Personalaufwand und Strahlenbelastung sowie der Komponentenerfassung mit integrierter Abfallentsorgungsplanung bei kerntechnischen Anlagen.

Weitere Informationen:
CORA-CALCOM – Programmsystem für die Stilllegung kerntechnischer Anlagen