Schraubenspanntechnik

Als Spezialist für die Auslegung, Konstruktion, Lieferung und Wartung von hoch automatisierten Schraubenspannmaschinen bieten wir unserer Kundschaft bedarfsorientierte Lösungen zum Öffnen und Schließen von Druck- und Siedewasserreaktoren sowie anderen Primär- und Sekundärkreiskomponenten in Kernkraftwerken an.

Unser Leistungsspektrum umfasst Einzel- und Mehrfachschraubenspannvorrichtungen, Schraubendreh- und Handhabungssysteme, Bolzen- und Sacklochreinigungssysteme. Die automatisierten Schraubenspannmaschinen sind mit modernster Steuerungstechnik ausgerüstet. Der Einsatz der Schraubenspannmaschine reduziert die Einsatzzeit auf dem kritischen Pfad beim Öffnen und Schließen von Reaktordruckbehältern, die Anzahl des Bedienpersonals und Aufenthaltsdauer am Reaktor und somit wird die Strahlenexposition deutlich gesenkt.

Unsere Bolzen- und die Sacklochreinigungsmaschinen gewährleisten einen reibungslosen Einsatz der Schraubendrehgeräte, da die Reaktorschrauben/-bolzen sowie die Sacklöcher des Reaktorflansches optimal trocken gereinigt, inspiziert und eingefettet werden. Beschädigungen der Gewinde werden erfasst, protokolliert und ggf. repariert. Der Einsatz unserer Reinigungssysteme auf dem Reaktor bzw. die Reinigung der Reaktorbolzen ist die optimale Vorbereitung für den Einsatz der Schraubendrehgeräte und der Schraubenspannvorrichtung.

Neben dem Design und Bau der Kundenapplikationen bieten wir einen umfassenden Kundendienst rund um unsere Produkte im internationalen Einsatz. Der Kundendienst führt nicht nur die Bedienung der Anlagen, sondern auch die Wartung der Komponenten aus. Bei Bedarf werden alte Spannvorrichtungen modernisiert und mit modernster Steuerungstechnik aufgerüstet, um die notwendige hohe Verfügbarkeit auf dem kritischen Pfad wieder gewährleisten zu können.

Erfahrungen aus 60 Jahren Schraubenspanntechnik

Durch den verstärkten Bau von Kernkraftwerken in den 1960er Jahren wurde das erste hydraulische Mehrfachschraubenspannsystem entwickelt. Das Konzept der Maschine beruhte auf den Erfahrungen unserer Vorgängerfirma aus dem Bereich der Hydraulik für Bergbauausrüstungen.

1964 kam im KKW Obrigheim die erste hydraulische Spannmaschine (SSM), die das gleichzeitige Dehnen von 36 RDB-Schrauben ermöglichte, zum Einsatz. Obrigheim war das erste KKW, das sich für dieses Spannsystem entschied, da man für das Öffnen und Schließen des Reaktordruckbehälters eine spezielle Ausrüstung benötigte, die höchsten Sicherheitsstandards gerecht wurde. Die Reaktionszeiten konnten erheblich verkürzt werden.

Unter Beibehaltung der ursprünglichen Produktidee führen 60 Jahre intensive Entwicklungsarbeit und Kundenkontakte mit daraus resultierenden Erfahrungen zur neuesten Generation von SSM, bei denen das gleichzeitige hydraulische Dehnen der Reaktorschrauben nur eine von vielen Funktionen darstellt. Fernbedientes und automatisches Drehen von Reaktorschrauben und Deckelmuttern sind heute ebenso integrierte Funktionen wie Messung, Erfassung und Registrierung relevanter Betriebszustände und Parameter. Mit heutigen SSM ist es auch möglich, RDB-Schrauben und Muttern zu transportieren und so die Revisionszeiten zu verkürzen.

Wir bringen Sie auf den neuesten Stand der Technik

In den vielen Betriebsjahren einer Schraubenspannmaschine fand eine rasante Entwicklung im Maschinenbau, der Hochdruckhydraulik und insbesondere der Automatisierungstechnik statt.
Wir bringen Ihre Spannmaschine auf den aktuellen Stand der Technik.
Weltweit mehr als 30 Modernisierungsprojekte von Spannsystemen haben wir realisiert, oft mit einer mehr als 50%igen Verkürzung des Zeitaufwands für das Öffnen und Schließen.
Unsere Leistungen zu einem Modernisierungsprojekt umfassen Planung, Konzepterstellung, Kalkulation, Konstruktion, Lieferung, Montage, Inbetriebnahme, Schulung des KKW-Personals sowie den Serviceeinsatz für das Öffnen und Schließen.

Internationaler Service - 24/7

Die Inbetriebnahmen der Neulieferungen und modernisierten Spannsystemen sind für uns und unsere Kundendienstmitarbeiter selbstverständlich. Unser langjähriges und ständig verbessertes Qualitätsmanagementsystem garantiert einen hohen Qualitätsstandard.

In festgelegten Intervallen werden von unseren Servicemitarbeitern die vorgeschriebenen Wartungen an Ihren Spannsystemen durchgeführt. Im Rahmen dieser Revisionen von allen mechanischen Bauteilen, die einem zeitlichen Verschleiß unterliegen, nehmen wir z. B. den Austausch von Dichtungen, Batterien etc. vor. In diesem Kontext führen wir auch Reparaturen an Spannsystemen durch. Bei Neulieferungen und Wartungen werden auf Kundenwunsch auch Berechnungen und Bauteilanalysen auf Basis der Finite-Elemente-Methode wie z. B. Standfestigkeitsnachweise erstellt.

Mit unserer Unterstützung können Sie 24 Stunden am Tag rechnen - wir sind immer für Sie da.

Mehr Flexibilität durch unsere Servicemitarbeiter

Unsere Servicemitarbeiter sind ständig weltweit in kerntechnischen Anlagen für das Öffnen und Schließen mit unseren Spannsystemen tätig. Der Einsatz unserer Kundendienstler für das Öffnen und Schließen der Primärkreiskomponenten garantiert Ihnen Sicherheit und Schnelligkeit auf dem kritischen Pfad. Wir stellen Ihnen Spezialisten mit langjähriger, internationaler Erfahrung, hoher Qualifikation und ständiger Weiterbildung an die Seite. Das schafft für Sie mehr Flexibilität bei der Einsatzplanung des KKW internen Personals.

Gut geschultes Personal für Sichere Handhabung

Qualifiziertes und gut geschultes Personal ist ein Eckpfeiler für die Rentabilität Ihrer Anlage. Unsere Schulungen, die wir bei Erstlieferungen und Modernisierungen von Spannsystemen durchführen, tragen wesentlich zur sicheren und effektiven Handhabung bei. Je nach Kundenwunsch führen wir unser Operatortraining direkt in Ihrer kerntechnischen Anlage oder während der Funktionsprüfung der Spannsysteme im Teststand in unserem Hause in Lünen durch. Die Schulungsdauer beträgt je nach Komplexität des jeweiligen Spannsystems zwischen 2 bis 3 Tage für Kleinspanner und bis zu ca. 14Tage für große Schraubenspannsysteme.

Schulungsinhalte sind: Funktionsprinzip der Maschine, Operatorschulung, Trouble Shooting, Steuerung- und Softwareschulung, Wartung und Transport des Spannsystems.